Kinoevent am 17. März im Odeon-Kino Mannheim

Der Internationale Frauentag am 8. März ist ein Tag der Gleichstellung und des Aktivismus. Wir sind besorgt über die Kommerzialisierung dieses wichtigen Tages durch Unternehmen, die Profit über echtes Engagement stellen und ausgerechnet dann “Fashion Cocktails” veranstalten. Als SPD Frauen laden wir euch ein, am 17. März um 15:30 Uhr ins Odeon-Kino zu kommen und den Film "Ihr Jahrhundert" zu sehen, der weibliche Pionierinnen würdigt. Lasst uns gemeinsam für eine echte Gleichstellung eintreten! ???? #InternationalerFrauentag #Gleichstellung #SPDFrauenMannheim #Kinoevent


 

Internationalen Frauentag nicht zweckentfremden

Der Internationale Frauentag am 8. März steht in der Tradition der Arbeiterinnenbewegung und wurde erstmals 1911 begangen. Heute ist er ein Aktionstag, der darauf aufmerksam macht, dass Frauen weiterhin strukturell benachteiligt sind - sie verdienen weniger, leisten mehr unbezahlte Sorgearbeit und werden wesentlich häufiger Opfer von Gewalt. 

Daher kritisieren die SPD Frauen, dass Unternehmen wie Engelhorn und andere versuchen, Profit aus dem Internationalen Frauentag zu schlagen, statt sich tatsächlich für Gleichstellung einzusetzen.

“Es ist bedauerlich, wenn Unternehmen ausgerechnet am Internationalen Frauentag Frauen auf ihre Körperlichkeit reduzieren, wie es beispielsweise bei einer Veranstaltung zum Thema Dessous der Fall ist", so Nazan Kapan, stellvertretende Vorsitzende der SPD Frauen Mannheim. 

“Die SPD Frauen engagieren sich seit langem für die echte Gleichstellung von Frauen in Mannheim - angefangen von der langfristigen Finanzierung des Frauennachttaxis über geschlechtergerechte Haushaltssteuerung bis hin zum familienfreundlichen Gemeinderat”, so Claudia Schöning-Kalender, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

“Wer den Internationalen Frauentag im Sinne der Erfinderinnen begehen will, ist herzlich zu unserem kostenlosen Kinoevent am 17.3. um 15.30 Uhr ins Odeon-Kino eingeladen - wir zeigen mit “Ihr Jahrhundert” einen Film, der weibliche Pionierinnen in den Fokus rückt”, ergänzt Marie-Luise Stallecker, Vorsitzende der SPD Frauen. 
 

Diskussion: Sicherer Heimweg - nachts angstfrei in Mannheim

Frauen haben sich daran gewöhnt, ihr Verhalten im öffentlichen Raum einzuschränken, weil sie sich vor allem nachts unsicher fühlen. Mit dem Schlüssel zwischen den Fingern laufen, Telefonate faken und Menschen vorlassen, die hinter einem gehen - alle Mädchen und Frauen kennen diese Strategien.

Wie können wir dafür sorgen, dass sich Frauen nachts sicher und angstfrei in unserer Stadt bewegen und am öffentlichen Leben teilnehmen können?

Darüber diskutieren wir mit:

  • Claudia Schöning-Kalender, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion
  • Nora Bretschi, Fachreferentin Gewalt gegen Frauen und Prostitution
  • Tanja Kramper, Kommunale Kriminalprävention
  • Vertreter:innen des Fachbereichs Sicherheit & Ordnung

Datum: 27. Februar
Uhrzeit: 19:30
Ort: Bürgerhaus Neckarstadt-West, Lutherstraße 15-17, Mannheim
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung nicht notwendig.

Gleichstellung in Gefahr: SPD Frauen kritisieren Forderungen nach „Genderverbot“ scharf

Die SPD Frauen kritisieren die Forderung der Mannheimer Liste scharf, der Stadtverwaltung die Verwendung geschlechtergerechter Sprache zu verbieten.“Das ist Verbotspolitik von Rechts - also genau das, was der Linken immer vorgeworfen wird”, so Marie-Luise Stallecker, Vorsitzende der SPD Frauen in Mannheim.

 

Die Anti-Gendern-Rhetorik ist ein beliebtes Mittel, berechtigte gleichstellungspolitische Forderungen zu diskreditieren. „Anstatt Schaufensteranträge zu stellen, gilt es Strukturen zu mehr Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Gemeinderat zu schaffen, um mehr Frauen für die Kommunalpolitik zu gewinnen”, so Nazan Kapan, stellvertretende Vorsitzende der SPD Frauen Mannheim.

 

„Es wundert nicht, dass eine populistische Aussage von einer Fraktion kommt, die es nichtmal schafft,  ausreichend Frauen für ihre Gemeinderatsliste und Fraktion zu gewinnen. Als Sprachwissenschaftlerin habe ich zu Mechanismen der Ausgrenzung geforscht. Gerne sende ich den Herren mal ein paar Publikationen zu“, so die promovierte Sprachwissenschaftlerin und stellvertretende Vorsitzende der SPD Gemeinderatsfraktion Dr. Melanie Seidenglanz.

 

Die SPD Frauen setzen sich seit langem für geschlechtergerechte Sprache ein, da es wichtig ist, unterschiedliche Realitäten auch in der Sprache abzubilden.„Die besondere Geschäftsanweisung zur Verwendung inklusiver Sprache ist ein Schritt in die richtige Richtung und muss beibehalten werden - denn Frauen sind eben nicht automatisch mitgemeint“, so Dr. Claudia Schöning-Kalender, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD im Gemeinderat.


 

Gleichstellung in Gefahr: SPD Frauen protestieren gegen das geplante “Genderverbot” in Hessen

Die SPD Frauen kritisieren scharf, dass SPD und CDU in Hessen geschlechtergerechte Sprache an Unis, Schulen und im Rundfunk verbieten wollen. “Das ist Verbotspolitik von Rechts - also genau das, was der Linken immer vorgeworfen wird”, so Marie-Luise Stallecker, Vorsitzende der SPD Frauen in Mannheim.

 

Die Anti-Gendern-Rhetorik ist ein beliebtes Mittel, berechtigte feministische Forderungen zu diskreditieren. Das häufig vorgeschobene Argument, dass das Land andere Probleme habe als geschlechtergerechte Sprache, läuft zudem komplett ins Leere, wenn ein Verbot davon sogar im Koalitionsvertrag festgeschrieben werden soll. 

 

Die SPD Frauen setzen sich seit langem für geschlechtergerechte Sprache ein, da es wichtig ist, unterschiedliche Realitäten auch in der Sprache abzubilden - denn Frauen sind eben nicht automatisch mitgemeint. 

 

Daher fordern wir, dass sich insbesondere die hessische SPD dafür einsetzt, dass der antifeministische Passus zum Gendern aus dem Koalitionsvertrag gestrichen wird. 


 

Links

SPD Mannheim: www.spd-mannheim.de

Bundes ASF: www.asf.de

Landes ASF: www.asf-bw.de

Landesfrauenrat: http://www.lfrbw.de/

OB Peter Kurz: www.ob-peter-kurz.de/

Spendenmöglichkeit

Unsere Frauenarbeit ist nicht umsonst, jedoch sehr kostenintensiv. Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns sehr. Auch kleine Spenden helfen uns sehr weiter. Sie erhalten für jede Spende eine Spendenquittung.

 

Kreisverband SPD Mannheim
Kontonummer 30243102 
BLZ 670 505 05
IBAN DE51 6705 0505 0030 2431 02
VR Bank Rhein-Neckar

Bitte bei einer Spende den Vermerk "ASF Mannheim" angeben, da sonst die Spende nicht zugeordnet werden kann.

Danke!

WebsoziInfo-News

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:87809
Heute:28
Online:1