Melek Cizer

Unsere Kandidatinnen 2019:
Melek Cizer, Feudenheim - Mein Mannheim inspiriert

Was bedeutet Feminismus für dich?

Feminismus ist ein komplexes Thema.
Für mich jedoch bedeutet es in erster Linie, 'alle Menschen' sollten gleiche Rechte, Möglichkeiten und Chancen haben.

Es gibt immer noch keine volle Gleichberechtigung von Männern und Frauen.
Zum Beispiel verdienen Männer nicht nur weitaus mehr, sondern werden beim Einstellungsverfahren oft bevorzugt und in der Berufswelt mehr unterstützt.

Welche Vorschläge hast du, damit sich mehr Frauen für Kommunalpolitik begeistern und engagieren?

Bereits während der Schulzeit könnten 'alle Schüler/-innen' an diese Thematik herangeführt werden, um politisches Bewusstsein und Interesse zu wecken:
"Was bedeutet die Kommunalpolitik und wie kann man selbst Kommunalpolitiker/-in werden? 
Hierzu könnten insbesondere die Kommunalpolitikerinnen als Vorbildsfunktion in Schulklassen agieren.
Den auch Jungs brauchen weibliche Vorbilder in männerdominierenden Berufszweigen, um für später eine selbstverständliche Akzeptanz zu erlernen.

Welche Bedeutung hat für dich die Schlüsselaussage auf deinem Plakat?

"Mein Mannheim inspiriert!"
Man braucht nur durch Mannheims Innenstadt zu laufen, um das pulsieren der Stadt und die kreative Entfaltung des Handels und die Energie der Menschen zu sehen und zu spüren.
Jeder der Fleiß und Mut mitbringt, kann es in Mannheim zu etwas bringen! 

#seidabeiseimannheim

 

Links

SPD Mannheim: www.spd-mannheim.de

Bundes ASF: www.asf.de

Landes ASF: www.asf-bw.de

Landesfrauenrat: http://www.lfrbw.de/

OB Peter Kurz: www.ob-peter-kurz.de/

Spendenmöglichkeit

Unsere Frauenarbeit ist nicht umsonst, jedoch sehr kostenintensiv. Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns sehr. Auch kleine Spenden helfen uns sehr weiter. Sie erhalten für jede Spende eine Spendenquittung.

ASF Mannheim
DE74 6705 0505 0033 4105 14
BIC MANSDE66XX


Kontonummer 33410514 
BLZ 670 505 05
IBAN DE74 6705 0505 0033 4105 14
Sparkasse Rhein Neckar Nord

Danke!

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:87806
Heute:32
Online:1