Nazan Kapan

Unsere Kandidatinnen 2019:
Nazan Kapan, Mannheim-Ost - Mein Mannheim baut gute Radwege

Was möchtest du tun um Frauen und Mädchen auf kommunaler Ebene zu fördern?

Mädchen* sind weiterhin vielen strukturellen Benachteiligungen ausgesetzt: sozial, beruflich und gesellschaftlich in Partnerschaft und Familie –auch in Mannheim. Als moderne, sich entwickelnde, durch Zuwanderung geprägte Stadt ist Mannheim Heimat für Mädchen* unterschiedlichster Herkunft, familiärer Rollenvorstellungen, Entwicklungschancen und Perspektiven. Nachhaltige Bildungsgerechtigkeit ist nicht ohne Geschlechtergerechtigkeit umsetzbar.
Daher:
Einrichtung eines Mädchen*zentrums als Entwicklungs-und Schutzraum, zur räumlichen Bündelung der Mädchen*angebote an einem zentralen Ort in Mannheim.

Was bedeutet Feminismus für dich?

Sich für die reale Gleichstellung weiterhin engagieren

Welcher Punkt aus dem Wahlprogramm der SPD Mannheim für die kommende Gemeinderatswahl ist dir besonders wichtig?

Mir sind grundsätzlich alle Punkte wichtig. Das Thema Mobilität hat natürlich durch meine politische Arbeit einen besonderen Stellenwert erhalten. Allerdings hängt auch mein Herz an den Themen Frauen, Jugendarbeit und Diversität.

Welche kommunalpolitischen Themen liegen dir besonders am Herzen und warum?

Das Thema Nachhaltige Mobilität liegt mir besonders am Herzen. Die Ansprüche der Menschen und der Wirtschaft an die Mobilität steigen und Verkehrsaufkommen und Pendlerzahlen nehmen zu. Gleichzeitig wünschen sich viele Bürgerinnen und Bürger attraktive Aufenthaltsmöglichkeiten im öffentlichen Raum. Radfahrer und Fußgänger fordern mehr Anteile an vorhandenen Verkehrsflächen. Und die Städte wollen und müssen Umweltschutzvorgaben und Klimaschutzziele beachten. Diese Herausforderungen kann uns nur mit klugen Mobilitätskonzepten und im breiten Konsens aller politischen Ebenen gelingen.

Welche Bedeutung hat für dich die Schlüsselaussage auf deinem Plakat?

„Mein Mannheim baut gute Radwege“
Mobilität in den Städten nachhaltig zu gestalten, ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben.
Die Förderung des Radverkehrs ist - neben eines gut erreichbaren ÖPNV, der kontinuierlich weiter ausgebaut wird, und guter Fußwege - das Rückgrat nachhaltiger Mobilität und damit unverzichtbar.

#seidabeiseimannheim

 

Links

SPD Mannheim: www.spd-mannheim.de

Bundes ASF: www.asf.de

Landes ASF: www.asf-bw.de

Landesfrauenrat: http://www.lfrbw.de/

OB Peter Kurz: www.ob-peter-kurz.de/

Spendenmöglichkeit

Unsere Frauenarbeit ist nicht umsonst, jedoch sehr kostenintensiv. Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns sehr. Auch kleine Spenden helfen uns sehr weiter. Sie erhalten für jede Spende eine Spendenquittung.

ASF Mannheim
DE74 6705 0505 0033 4105 14
BIC MANSDE66XX


Kontonummer 33410514 
BLZ 670 505 05
IBAN DE74 6705 0505 0033 4105 14
Sparkasse Rhein Neckar Nord

Danke!

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:87806
Heute:37
Online:2